• Herzbergstraße 128-139 | Raum Nr. 214 | 10365 Berlin

Ca Tru

737344dd8934cc52da9f7f85f2627abb_L

Wer Vietnam besucht, um auch etwas über die lange und faszinierende Vergangenheit dieses Landes zu erfahren, wird sich wundern, dass es eine Geschichte zu fast allem hier in Vietnam gibt:

das Essen, die Architektur, die Kunst. Aber ein guter Weg, die wahre Vergangenheit des Landes kennenzulernen, ist zuzuhören. Schließlich ist kein anderes kulturelles Element so verbunden mit der Geschichte des Landes wie seine Musik!
“Ca Tru” ist oft das erste, was einigen einfällt, wenn sie über traditionelle vietnamesische Musik nachdenken. Aus einer Form der Unterhaltung am Königshof entstanden, blühte diese Musikrichtung im 15. Jahrhundert in Vietnam auf und wurde auch in Gemeinschaftshäusern, Pensionen und Privathäusern aufgeführt. Um Ca Tru aufzuführen, sollten es mindestens drei Darsteller sein: eine begabte Sängerin, die das Saiteninstrument „Phach” sowie eine rauhe Stimme hat, und zwei Musikanten, die „Dan day” (Langhalslaute) und „Trong chau” (Trommel) spielen.
Während die Sängerin das Saiteninstrument spielt und von dem Musikanten mit seiner Langhalslaute unterstützt wird, spielt der Schlagzeuger die Rolle eines Zuschauers oder eines Gutachters der Show. Die Art, wie er seine Trommel schlägt, wird zeigen, ob ihm die Vorführung gefällt oder nicht; aber er spielt tatsächlich nach dem Rhythmus des „Phach”.

photo 2 1

Ca Tru wird wörtlich als Abrechnungskarte für Lieder übersetzt, denn in der Vergangenheit, um die Vorführung zu honorieren, sollten die Zuschauer der Sängerin einige Bambus-Karten geben; die Anzahl der Karten entsprach dann dem Honorar der Darstellerin.
Im 20. Jahrhundert verlor Ca Tru fast seine Popularität. Es wurde der Prostitution und der Missachtung von Frauen beschuldigt, da Sängerinnen oft Affären mit den Zuschauern hatten; dennoch führte dieser schlechten Ruf auf die Konvention der feudalen Gesellschaft zurück, in der die Männer viele Frauen heiraten durften, und nicht auf die Kunst und den Beruf selbst.
Wie viele damalige Hofmusiken, musste auch „Ca Tru” in vollendeter Perfektion dargeboten werden. Um auf dem Hof willkommen geheißen zu werden, mussten die Sängerinnen und Musikanten jahrelang üben und die Melodien von 56 Liedern beherrschen. Alle diese Lieder verlangen eine außerordentliche Kontrolle der Stimme während man tanzt. Ca Tru ist so unglaublich und komplex, dass es 2009 von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe erklärt wurde. In den letzten Jahren hat man Ca tru wiederentdeckt und durch eine Reihe von Clubs entwickelt; der bekannteste ist Hanoi Ca Tru Club in der 42 – 44 Hang Bac Straße. Bei einer Aufführung von Ca tru kann man in die kaiserliche Vergangenheit Vietnams eintauchen und dadurch merkt man auch, wie die Darsteller ihr ganzes Leben dieser anspruchsvollen Kunstform widmen.
Dinh Thuy
http://vi.wikipedia.org/wiki/Ca_tr%C3%B9
http://www.vietnamonline.com/culture/ca-tru-singing.html
http://vovworld.vn/en-us/Sunday-Show/Ca-tru-Ceremonial-singing-Vietnamese-folk-music-treasure/186501.vov
http://www.vietnam-beauty.com/vietnamese-culture/vietnam-traditional-music-and-traditional-instruments/16-vietnam-traditional-music-and-traditional-instrume/135-ca-tru-singing.html

AUTOR

Huu Hung Nguyen

Huu Hung Nguyen - leidenschaftlicher Webentwickler mit langjähriger Berufserfahrung. Er gründet nach seinem Masterstudium Informationstechnologie mit dem Schwerpunkt Angewandte Informatik die Internetagentur m3dia GbR in Hannover. Er ist dort als Geschäftsführer und IT-Projektmanager tätig.

Alle Beiträge von: Huu Hung Nguyen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.