• Herzbergstraße 128-139 | Raum Nr. 214 | 10365 Berlin

Vietnams Kaffee-Kultur

  • 0

cafe1

Der vietnamesische Kaffee ist von sehr guter Qualität und recht stark.

Vietnamesischer Kaffee ist allerdings nichts für schwache Nerven, denn er ist wesentlich stärker als der Kaffee, den man in westlichen Ländern gewöhnt ist. Er wird auf französische Art zubereitet: Auf die Tasse kommt ein Sieb mit gemahlenem Kaffee, darüber wird kochendes Wasser gegossen.

Für Kaffeegetränke werden in Vietnam meistens mehrere Sorten verwendet. Das Aroma erinnert an Schokolade und verführt förmlich zum Kaffeetrinken.

Vietnamesischer Kaffee mit Milch

cafe2

Cà phê sữa nóng ist typisch vietnamesischer Filterkaffee mit gesüßter Kondensmilch. Der Kaffee wird klassisch mit einem Einzel-Tassen-Filter (cà phê phin) direkt am Tisch aufgebrüht. Die gezuckerte Kondensmilch wurde ursprünglich übrigens wegen einer einfacheren Lagerung im tropischen Klima als Alternative zu frischer Milch von den Franzosen eingeführt. Heute dient die Kondensmilch auch dazu, den Kaffee zu süßen. Ein typisch vietnamesisch zubereiteter Kaffee hat also ein süßliches Aroma durch die Kondensmilch.

Vietnamesischer Schwarzer Kaffee

cafe3

Vietnamesischer heißer Kaffee ohne Milch und ungesüßt serviert wird Cà phê den nong genannt.

Vietnamesischer Eiskaffee

cafe4

Cà phê sữa đá ist ein typisch Vietnamesisches Kaffeerezept und bedeutet so viel wie Milchkaffee mit Eis. In Nord-Vietnam wird es auch cà phê nâu đá genannt, “brauner Kaffee mit Eis”.

Und Kaffeetrinken ist so etwas wie das nationale Hobby der Vietnamesen.  Für viele Leute kann ein Tag ohne Kaffee nicht starten. Jedoch gibt es aufgrund des unterschiedlichen Klimas und der unterschiedlichen Kultur auch Unterschiede in den Gewohnheiten beim Kaffeetrinken zwischen den drei Regionen von Vietnam.

Kaffeekultur in Hue

Foto: ein Café in Hue

Foto: ein Café in Hue

Die Kaffeekultur in Hue kann mit zwei Wörtern beschrieben werden: stark und vorsichtig gebrüht. Genauso ist ihr Lebensstil. In Hue gibt es ganz wenige Vergnügungszentren, aber man hat viel Freizeit. Besonders im Sommer sind alle Cafés am Parfümflussufer immer überlaufen.

Wenn man Kaffee genießen möchte, wählt man normalerweise keine luxuriösen Cafés sondern nur Straßencafés, entlang des Parfümflusses. In Hue trinkt man nur Bohnenkaffee. Kaffee wird in kleinen nicht hohen Gläsern angeboten. Dazu gibt es einige Eisstücke. Man findet nur zwei Kaffeesorten in Hue: Eiskaffee und Milchkaffee.

Die Cafés in Hue sind klein, aber ruhig. Im Café macht man auch Musik. Normalerweise wird Musik von Trinh Cong Son oder Vorkriegsmusik gespielt. Beim Kaffeetrinken unterhalten sich die Leute sehr selten. Sie nehmen sich die Zeit, um den Parfümfluss zu betrachten oder die Natur zu genießen. Bisher sind die Cafés auf den folgenden Straßen wie Le Loi, Nguyen Cong Tru, Han Mac Tu… bei vielen Leuten sehr beliebt.

Kaffeekultur in Hanoi

cafe in Hanoi

 

Die Gewohnheiten beim Kaffeetrinken in Hanoi sind ähnlich denen in Hue. Dort gibt es auch zwei Hauptkaffeesorten: Kaffee mit Zucker und mit Milch. Aufgrund des kälteren Wetters trinken sie selten Kaffee mit Eis.

Sie verbringen auch viel Zeit beim Kaffeetrinken, um das Alltagsleben zu verfolgen. Ein Minuspunkt ist, dass die Atmosphäre der Cafés in Hanoi nicht ruhig ist wie in Hue, weil Hanoi die Hauptstadt, das kulturelle, politische und wirtschaftliche Zentrum des Landes ist. Sie trinken auch aus in kleineren Gläsern oder Tassen. Aber der Kaffee ist nicht so stark wie Kaffee in Hue. Die vier ältesten Cafés in Hanoi sind: Nhan Café, Dinh Café, Giang Café, Lam Café. Sie bieten schon die berühmteste Kaffeemarke von Hanoi an.

Kaffeekultur in Saigon

cafe in Saigon

Anders als in Hanoi und Hue verbringen die Leute in Saigon nicht viel Zeit beim Kaffeetrinken. Für Sie ist Kaffee ein Getränk zum Verscheuchen des heißen Sommers. Unterwegs kann man den Zwischenstopp in einem Café machen, dann trinkt man eine Tasse Kaffee nur in ein paar Minuten und geht weiter. Kaffee in Saigon ist auch unterschiedlich: mehr mit Eis, wenig Kaffee, viel Zucker. In einer Tasse Saigon-Kaffee ist mehr Kaffee als in in Hanoi oder Hue. Nur in Saigon trinkt man Kaffee mit Strohhalmen. Ein Pluspunkt der Cafés in Saigon sind die guten  Dienstleistungen und die Gastfreundlichkeit.

 

Redaktorin: Ngoc Anh

 


 

 

Quelle:

http://reisennachasien.com/kaffeekultur-vietnam/

http://www.reisenvietnam.com/specials/vietnamesischer-kaffee

http://vietnam-trade.cpcon.biz/vietnamesischer-kaffee/vietnamesische-kaffee-kultur/index.html

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.